Sonntag, 16. August 2015

Ich liebe Recherchen ...

Wenn ich alte Dinge finde, dann haben diese ja mitunter schon sehr sehr viele Jahre auf dem Buckel und ich freue mich unheimlich, dass es Menschen gegeben hat, die sie wertgeschätzt und erhalten haben. Und das es auch heute in unserer Wegwerfgesellschaft noch Leute gibt, die diese erhaltenswerten Schätze nicht einfach in den Container entsorgen, sondern Menschen, wie mir die Chance geben, sie weiter für die Nachwelt zu erhalten. So wie diese Schönheit, die ich gestern auf einem Flohmarkt fand ...

Und nachdem ich von Natur aus ein neugieriger Mensch bin, habe ich natürlich wieder versucht die Inschriften zu entziffern, was mir dann mit einer Lupe auch gelungen ist und etwas über das Bild und sein Alter in Erfahrung zu bringen ...
Das Bild trägt den Namen "Discretione" und ist von gezeichnet mit "Dubufe Pina Maile sc". Hier verlassen mich allerdings meine Recherchekünste. Leider.
Zu den anderen "Signaturen" und "Prägungen" habe ich allerdings etwas herausgefunden, was mich dann doch ziemlich freudig gestimmt hat. Ich liebe es einfach, mehr zu den Dingen zu erfahren, die in unser Haus kommen, selbst wenn es nicht für immer sein sollte. Ich möchte auch gerne anderen Informationen zu meinen alten Schätzen vermitteln, soweit ich es vermag ...

Rittner & Goupil war eine Pariser Kunsthandlung in der Zeit zwischen 1829 und 1840. Henry Rittner (1803-1840) ein deutscher Immigrant, eröffnete 1827 in Paris ein Druckunternehmen, welches zu einem der bedeutendsten Kunsthandlungsunternehmen des 19. Jahrhunderts avancierte. 1829 wurde Adolphe Goupil (1806-1893) sein Partner und sie begannen ihre Drucke nicht nur in Frankreich und Europa, sondern auch in Übersee zu vermarkten. Nach Rittner's Tod im Jahr 1840 führte Goupil das Unternehmen mit anderen Partnern weiter ...
Auf der Rückseite trägt der Druck zudem noch einen Münchner Stempel, vermutlich von einem der Besitzer ...

Die Dame und der Rahmen, alles ist in so schönen müden Farben, die Patina der Jahrhunderte hat von ihr Besitz ergriffen und ihr doch nicht ihren Charme und Liebreiz genommen ... Glas und Rahmen unversehrt, nur hinten die Pappe nicht mehr so ganz fest. Doch ich möchte ihr nicht zu Leibe rücken, um sie unverfälscht zu lassen ...

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag ...
Eure Dany

Kommentare:

  1. Hey!
    Dich findet Frau ja überall :o)
    Hab es fein
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    kommt natürlich total spät die Antwort, aber ich freue mich total, nun meinen ersten Verfolger zu haben *breit grins*

    LG Dany

    AntwortenLöschen

  3. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع





    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  4. Many thanks, now I know it is not in vain :-D

    AntwortenLöschen